Alternative Krebsbehandlung


Krebsleiden entwickelt sich immer mehr zur Volkskrankheit Nummer 1. Jeder Dritte wird in seinem Leben mit Krebs konfrontiert sein. Bei dieser niederschmetternden Diagnose wird seitens der Schulmedizin versucht entweder mit einem chirurgischen Eingriff, einer Strahlentherapie oder einer Chemotherapie den Krankheitsprozess zu stoppen. Leider ist die Erfolgsquote extrem niedrig. Laut Aussagen von renommierten Professoren ist der chirurgische Eingriff das einzige Mittel, das auf Dauer wirksam ist. Es dürfen jedoch keine Metastasen im Körper sein. Die Strahlentherapie ist nicht überzeugend und die Chemotherapie wird von der Pharmaindustrie hochgepuscht. Eine Behandlung mit einem einzigen beliebigen Medikament bei irgendeinem Krebsleiden kostet durchschnittlich pro Jahr 150.000 Dollar. So teuer ist die chemische Behandlung. Kein Wunder, dass die Lobbyisten hier die Manna vom Himmel fallen sehen. Und mit welchem Resultat? Nebenwirkungen in Serie, Abschwächung des Körpers, ein Leidensweg ohne Ende und die normalen Zellen werden äußerst strapaziert. Der Patient wird zum Versuchskarnickel. Falls eine Behandlung nicht anschlägt, wird eine andere Chemotherapie angewendet und dies wiederholt sich permanent, bis der Körper und Geist ausgelaugt sind. Schade, dass die Schulmedizin unter der Pharmalobby steht und nicht alternative Methoden miteinbezieht, die sicherlich ein besseres Wohlsein garantieren würden.

Ziel dieser Rubrik ist die alternative Sichtweise beim Krebsleiden zu promovieren. Es gibt interessante Produkte und Methoden, die das Gesamtbild verbessern würden…nur müssen die Ärzte über den Tellerrand hinwegschauen. Ob diese Methoden wissenschaftlich geprüft sind oder nicht ist irrelevant. Der Patient will eine Besserung. Was heißt schließlich…wissenschaftlich geprüft? Und von wem werden die Medikamente wissenschaftlich geprüft…von Pharmawissenschaftler der Pharmalobby …und an wem werden sie geprüft? Natürlich an Tieren, die gar nichts mit dem Stoffwechsel des Menschen zu tun haben. Tiere werden erbarmungslos aufgeopfert um Medikamente zu legitimieren, Medikamente mit dubiösen Erfolgschancen.

Hand aufs Herz: Haben wir das nötig? Die Zeit ist längst gekommen, um umzudenken. Wir behaupten hier nicht den philosophischen Stein gefunden zu haben, aber es ist die Pflicht eines jeden Arztes sich wenigstens über alternative Heilmethoden bei Krebsleiden zu informieren und auszuprobieren. Das ist jeder Arzt seinem Patienten schuldig.

Wir versuchen in dieser Rubrik alle uns bekannten Methoden zu durchleuchten und mit Referenzen zu untermauern. Es scheint uns nämlich von äußerster Wichtigkeit, dass endlich in diesem sehr empfindlichen Bereich, die Krebstherapie anders gestaltet werden muss zum Wohl des Patienten und, dass so eine hoffnungsvolle Zukunft eingeleitet werden kann.

PID

PID-Partei fir Integral Demokratie


zur PID|PID4You


UFCM

UFCM

Gesellschaft für die Cannabis-Behandlung in der Medizin
Am 14. Juni 2010 gründete Dr. Jean Colombera die Gesellschaft UFCM.


zur UFCM|UFCM4You

Integrale-Krebstherapie


"...Diese Episode war auslösend für seinen weiteren Lebensverlauf. Durch einen Arzt gerettet, wollte er dasselbe für andere Leute tun. ...
In diesem Buch zeichnet er die alternativen Pisten auf, die gegen Krebs angewendet werden können.
Sein Motto lautet: Jede Behandlung muss INTEGRAL sein, denn - Das Ganze ist mehr als die Summe der einzelnen Teile -.
Krebs, wo ist dein Stachel? Ich habe keine Angst vor Dir, und ich werde alles tun und mithelfen dich zu besiegen.
Dieses Buch ist ein Schritt in diese Richtung."


Buch Download als PDF (9.4 MB)

Integrale Krebstherapie Jean Colombera

KONTAKT


ALMP/ALMP4YOU
2 ,B rue Grande Duchesse Josephine Charlotte
L-9013 Ettelbrück
Luxembourg

E-Mail: jcolombe@pt.lu